03.01.2020

Zugpferde sollen für volle Hütte sorgen

Zum 34. Mal geht es um Adolf-Böhning-Gedächtnispokal

Beim HZ-Cup hatte der Hünfelder SV unter anderem Steffen Witzel (von links), Julian Rohde und Andreas Steinmetz im Team. Am Sonntag soll es eine gemischte Mannschaft richten. Foto: Siggi Larbig

Genau zwei Seniorenturniere finden Jahr für Jahr in der Hünfelder Kreissporthalle statt. Und während die Hallenmasters vom 10. bis 12. Januar steigen, geht es bereits am Sonntag um den Adolf-Böhning-Gedächtnispokal, den der SV Großenbach nun bereits zum 34. Male ausrichtet.

Mit dabei sind Hessenligist und Titelverteidiger SV Steinbach und Verbandsligist Hünfelder SV als Zugpferde und Gruppenköpfe. „Ohne zu zögern waren beide Teams dabei, was uns natürlich sehr freut“, sagt Manuel Schmitt. Der Großenbacher Abteilungsleiter erhielt auch sonst nur positive Rückmeldungen: „Nach zwei Tagen war das Teilnehmerfeld voll. Da sieht man einfach, dass sich das Turnier einer großen Beliebtheit erfreut.“ Dass Steinbach, in Gruppe 1 mit Burghaun, Nüsttal, Michelsrombach/Rudolphshan und Roßbach vertreten, und Hünfeld, in Gruppe 2 Konkurrenz von Kirchhasel, Großenbach, Rasdorf und Praforst, wieder dabei sind, soll auch wieder für eine volle Halle sorgen. Um 12 Uhr geht’s los, das Finale soll gegen 18 Uhr steigen.

Kommentieren