17.08.2019

Halimi und Keller doppelt

A-Junioren-Hessenliga

Florian Roth (in schwarz) durfte einen erfolgreichen Saisonstart konstatieren. Foto: Charlie Rolff

Eine Halbzeit lang benötigten die A-Junioren des JFV Viktoria Fulda, um in der Saison anzukommen, dann aber gelang ein standesgemäßer und hochverdienter 5:2 (1:1)-Erfolg gegen den FV Biebrich

Entscheidend waren zwei Dinge: Der Ausgleich kurz vor der Pause durch Hendrik Auth und die folgende krachende Halbzeitansprache des Trainerduos Florian Roth/Sebastian Sonnenberger. "Die erste Halbzeit war pfui, die zweite hui. Wir hatten zunächst eine zu hohe Fehlerquote, ein schlechtes Passspiel, keine Körpersprache und keinen Mut", fand Roth deutliche Kritik am Auftritt. Doch davon war seinem Team anschließend nichts mehr anzusehen: "Da haben wir an unsere starke Vorbereitung angeknüpft, haben teilweise starken Fußball gespielt und die Tore toll herausgespielt." Entsprechend zufrieden war Roth in Summe.

JFV Viktoria Fulda: Weisbäcker; Parzeller (62. Keller), Witte, Mulaj, Auth, Budesheim, Behr (78. Schwarz), Huder (56. Neubauer), Hartwig, Zvekic, Halimi (68. Kocak).
Schiedsrichter: Christoph Hein (VfL Eiterfeld).
Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Romell Brown (19.), 1:1 Hendrik Auth (45.+1), 2:1 Homan Halimi (63.), 3:1 Homan Halimi (66.), 4:1 Cedrik Keller (74.), 5:1 Cedrik Keller (86.), 5:2 Ayoub Maddaghri (87.).

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe