21.07.2019

SVN bleibt Schmach nach 34 Elfmetern erspart

Gemeindepokal Neuhof: Gastgeber Hattenhof mit toller Vorstellung

Der SV Neuhof hat sich mal wieder den Gemeindepokal gesichert – dieses Mal aber ordentlich Dusel gehabt.

Der SV Neuhof hat sich mal wieder den Gemeindepokal Neuhof gesichert. Diesmal aber deutlich knapper als in den Jahren zuvor – Hattenhof konnte im Finale erst im Elfmeterschießen besiegt werden.

Denn der gastgebende Kreisoberligist zeigte eine tolle Vorstellung, verteidigte gut im Kollektiv und konterte immer wieder über den schnellen Georghe-Daniel Azamfirei. So stand es zur Pause auch verdient 2:0 für den Underdog, als Pascal Preis zunächst einen an Daniel Nüchter verursachten Strafstoß verwandelte (24.) und anschließend Azamfirei seine enorme Schnelligkeit nutzte (44.), mit der die Neuhofer Anfangs-Dreierkette nicht zu recht kam. Erst nach der Pause zeigte der Hessenligist ein besseres Gesicht, mehr als die Treffer von Branimir Velic (72.) und Carlo Yanez Cortes (77.) gelangen in einer hitzigen zweiten Hälfte aber nicht.

So ging es ins Elfmeterschießen: Insgesamt 34 Strafstöße mussten her, um eine Entscheidung herbeizuführen, am Ende blieb dem großen Favoriten die Schmach erspart. "Natürlich habe ich mir das anders vorgestellt und gedacht, dass wir uns in der regulären Spielzeit durchsetzen. Aber die Spieler waren extrem platt, teilweise haben auch nur Ergänzungsspieler gespielt", so Neuhofs Sportlicher Leiter Alexander Bär nach dem sechsten Spiel in sechs Tagen.

Auch Hattenhof konnte am Ende hochzufrieden sein, die Gastgeber durften trotz der Niederlage den tosenden Applaus der 250 Zuschauer aufsaugen: "Wir haben uns zuvor gedacht, dass bei Neuhof die Luft raus sein könnte, das hat man schon im Halbfinale gegen Rommerz erkennen können", so der Vorsitzende Torsten Malkmus. "Insgesamt sind wir zufrieden mit dem Gemeindepokal. Die Spiele waren fair, alle Tage waren gut besucht und die Mannschaften saßen teilweise noch nach den Partien zusammen." Platz drei ging an den TV Neuhof, der den nächstjährigen Ausrichter Rommerz im Duell zweier A-Ligisten mit 2:1 besiegte. Matchwinner war Maik Henkel mit seinem Doppelpack (15., 60.), Michael Rupperts Anschlusstor kam zu spät (71.).

SG Hattenhof: Richter; Matschke, N. Wess, Croon, Suggs, Preis, Azamfirei, George, Bug, Nüchter, Weimann - Herzog, Anli
SV Neuhof: Hadzic; Yanez Cortes, Özdemir, Krastov, Anastasov, Wozniak, Velic, Bräuer, Bagaric, Vukelic, Vatic - Albayrak; Vujica, Mamusa, Mulgeci.

Die Ergebnisse:

Gruppe A
SV Hauswurz - TV Neuhof 1:2
TV Neuhof - SV Neuhof 0:7
SV Neuhof - SV Hauswurz 9:0
1. SV Neuhof 16:0 Tore, 6 Punkte
2. TV Neuhof 2:8 Tore, 3 Punkte
3. SV Hauswurz 1:11 Tore, 0 Punkte

Gruppe B
SG Hattenhof - SG Rommerz 9:0
SG Rommerz - SG Giesel 4:0
SG Giesel - SG Hattenhof 0:6
1. SG Hattenhof 15:0 Tore, 6 Punkte
2. SG Rommerz 4:9 Tore, 3 Punkte
3. SG Giesel 0:10 Tore, 0 Punkte

Halbfinale
SV Neuhof - SG Rommerz 1:0
TV Neuhof - SG Hattenhof 1:3

Spiel um Platz drei
SG Rommerz - TV Neuhof 1:2

Endspiel
SG Hattenhof - SV Neuhof 16:17 n. E.

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren