20.07.2019

Der SVN läuft den Muskelkater raus

Testspiel: Drei neue Gesichter treffen gegen Ehrenberg

Neuzugang Baris Özdemir erzielte einen Treffer und bereitete einen weiteren vor. Foto: Ralph Kraus

Hessenliga-Neuling SV Neuhof hat sich ein wenig für die 2:3-Pleite gegen Hünfeld rehabilitiert und beim Verbandsliga-Ligakonkurrenten des HSV, der SG Ehrenberg, einen 4:0 (2:0)-Sieg eingefahren.

"Wir hatten ein paar Anlaufschwierigkeiten, die Mannschaft war nach den vielen Einheiten etwas müde. Irgendwann hatte sie aber den Muskelkater rausgelaufen", konstatierte Neuhofs Sportlicher Leiter Alexander Bär. Nach der Pause half auch eine Systemumstellung von 4-2-3-1 auf 3-5-2, "insgesamt war es eine gefällige Leistung", wie Bär befand.

Besonders dürfte es den Sportlichen Leiter freuen, dass sich gleich drei neue Gesichter in die Torschützenliste eintragen durften. Den Anfang machte Neven Vujica, der einen tollen Ball von Radek Görner in die Tiefe verwertete. Die Tore zwei und drei wurden klasse über außen herausgespielt, zunächst legte Neuzugang Baris Özdemir für Vuk Vukelic vor, dann traf Özdemir nach Hereingabe von Vujica selbst. Den Schlusspunkt setzte Josip Bagaric per Kopf nach einer Ecke.

"Die Mannschaft kristallisiert sich langsam heraus", so Bär, der wieder einige Probespieler dabei hatte. Zu den festen Neuzugängen dürfte der Schütze des 4:0-Endstands, der kroatische Ex-Zweitligaspieler Bagaric, zählen, der zwei Meter große Innenverteidiger überzeugte die Verantwortlichen nicht nur mit seiner Präsenz in der Luft.

SV Neuhof: Albayrak; Görner, Krastov, van der Waart van Gulik, Vujica, Velic, Bräuer, Bagaric, Vukelic, Vatic, Mamusa – Hadzic; Sosa Perez, Yanez Cortes, Mulgeci, Özdemir, Wozniak.
Tore: 0:1 Neven Vujica (34.), 0:2 Vuk Vukelic (40.), 0:3 Baris Özdemir (60.), 0:4 Josip Bagaric (86.).

Kommentieren