09.07.2019

Sieben Neuzugänge bei der Spvgg. Bimbach

Kreisoberliga Süd: Mario Martinez verlässt den Club

Mario Martinez (links) wird künftig nicht mehr das Bimbacher Trikot tragen. Foto: Florian Volk

Nach dem Aufstieg in die Kreisoberliga Süd ist einiges neu bei der Spvgg. Bimbach. Sieben Neuzugänge hat der Club unter Dach und Fach gebracht, dafür sucht der ehemalige Spielertrainer Mario Martinez aber eine neue Herausforderung.

"Wir wurden uns in Bimbach nicht mehr einig, es gab Meinungsverschiedenheiten. Wir gehen aber nicht im Bösen auseinander", betont der 34-Jährige, der sich von seinem Achillessehnenriss vergangenen September erholt hat und schon in den Relegationsspielen zu zwei Kurzeinsätzen kam. "Sportlich bin ich wieder voll dabei", unterstreicht Martinez, der nun für alles offen ist. "Die Gruppenliga wäre mein Wunsch, ich werde mir aber alles anhören, auch Angebote als Spielertrainer." Als Coach war der Angreifer schon bei Bimbach, Steinau und Hauswurz aktiv.

Dafür hat der Kreisoberliga-Neuling auch zahlreiche neue Spieler für sich gewinnen können. Azad Hussain (eigene Junioren), Bektas Yildiz (SG Kleinlüder/Hainzell), Denis Chiljai (TV Neuhof), Sedat Özdemir (TSV Rothemann), Serfiraz Demir (SG Kerzell), Vulnet Avdulahu (SV Großenlüder) und Ömer Ay (Haimbacher SV) spielen künftig für die Truppe des neuen Coaches Darius Giemza. Der Ex-Weyherser hat Robert Lazarevski (Hattenhof) vor kurzem abgelöst. Die Neuen sollen die Abgänge von Sebastian Ebert, Lukas Hohmann, Andreas Haderer und Sebastian Heil (alle Großenlüder) auffangen.

Kommentieren