02.07.2019

Die Buchonia auf der Suche nach zwei Neuen

Testspiel: Neuhofer Probespieler dürfen sich beweisen

Auch weil Tobias Rehm (blau-weißes Trikot) lange fehlen wird, braucht Buchonia Flieden noch neue Spieler. Foto: Charlie Rolff

Im ersten Testspiel der Vorbereitung steht für Hessenliga-Neuling SV Neuhof direkt ein Kracher an: Auf der heimischen Glückaufkampfbahn ist heute Abend (19 Uhr) Nachbar Buchonia Flieden aus der Verbandsliga zu Gast.

Da noch zahlreiche Akteure des Aufsteigers im Urlaub verweilen, dürfen sich die Testspieler beweisen - sofern sie die Spielerlaubnis rechtzeitig erhalten. Mit dem Serben Novica Petrovic hat sich zwar schon ein Akteur wieder in Richtung seiner Heimat verabschiedet, alle anderen Probespieler sollen aber ran. "So ein Derby hätte ich natürlich lieber in der Hessenliga gespielt", so Neuhofs Sportlicher Leiter Alexander Bär. "Trotz der höheren Ligazugehörigkeit sehe ich uns in der Außenseiterrolle, da uns einfach noch zahlreiche Spieler fehlen."

Doch auch die Buchonia hat nicht nur aufgrund des kurzfristigen Abgangs von Jonas Lembach (SG Johannesberg) personelle Probleme. Jacob Müller hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen, der Neuzugang aus Horas, David Peli, einen Kreuzbandanriss. Zudem fehlt Tobias Rehm mehrere Wochen aufgrund eines Knorpelschadens. Flieden fahndet deshalb nach Angaben des Spielausschussvorsitzenden Daniel Reith noch nach zwei neuen Spielern, einen für den Offensiv- und einen für den Defensivbereich.

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren