01.07.2019

Gorgiev wechselt in die Auwiese

Gruppenliga: SG Schlüchtern/Elm mit hochkarätiger Verstärkung für den Sturm

Nikolcho Gorgiev jubelt künftig im Trikot der SG Schlüchtern/Elm. Foto: Charlie Rolff

"Er ist unser Königstransfer, der uns sicherlich weiterhelfen wird, da er es versteht, als spielender Mittelstürmer seine Mitspieler wirkungsvoll einzusetzen", frohlockte Funktionär Michael Hohmann im Rahmen des Trainingsauftakts der SG Schlüchtern/Elm. Wen er damit meinte? Nikolcho Gorgiev vom SV Neuhof! Der Stürmer vom Hessenliga-Aufsteiger hat am Wochenende der SG seine Zusage erteilt und wird künftig für den Gruppenligisten von der Auwiese stürmen.

Der 35 Jahre alte Mazedonier steuerte acht Treffer zum Aufstieg seines Ex-Vereins SV Neuhof in die Hessenliga bei, obwohl er hier und da wegen muskulärer Beschwerden aussetzen musste. Den Kontakt zur SG Schlüchtern/Elm habe der erst in der Winterpause in den Bergwinkel gewechselte mazedonische Landsmann Dean Mitrev hergestellt. Gorgiev fehlte allerdings am Samstag beim offiziellen Trainingsauftakt des letztjährigen Sechsten der Gruppenliga, da er am Morgen in den Heimaturlaub aufgebrochen war. Überhaupt hatten sich zum Auftakt an der Auwiese nur 14 Spieler sowie Co-Trainer Jochen Eurich und Torwarttrainer Gerhard Richter versammelt, die Chefcoach Bardo Hirsch, ebenfalls noch im Urlaub weilend, vertraten.

Neben Gorgiev sind die Brüder Ole (21) und Eike (25) Schneider (beide von Kreisoberliga-Absteiger TV Kefenrod gekommen) zur SG Schlüchtern/Elm gestoßen. Beide können in der Abwehr und im defensiven Mittelfeld spielen. Von der SG Huttengrund (Kreisoberliga Fulda Süd) kommt als vierter Neuzugang Angreifer Osman Nayir (21). In 29 KOL-Spielen war Nayir vergangene Saison fünfmal erfolgreich. Ihn sieht Hohmann vor allem auf der Rechtsaußenposition. Als einzigen echten Abgang hat Schlüchtern/Elm somit nur Dennis Scholz (nach Büchenberg) zu verzeichnen. / rd, hall

Kommentieren