19.04.2019

"Eine glückliche Fügung"

Doganer wechselt zur TSG

Ibrahim Doganer schließt sich der TSG an.

Unter der zukünftigen Abteilungsleitung der TSG Mackenzell um Philipp Heinicke ist einiges im Gange: Mit Ibrahim Doganer konnte nun der vierte Sommer-Neuzugang verpflichtet werden. Der 34-Jährige ist derzeit spielender Co-Trainer des TSV Weyhers.

Dass der hessenligaerfahrene Torhüter Dennis Theisenroth kürzlich der TSG seine Zusage für Sommer gab, wurde von den Verantwortlichen bereits als "Glücksfall" gefeiert. Der Transfer kam durch Theisenroths Freundin, einer Mackenzellerin, zustande. Und bei Doganer ist es ebenfalls so eine "glückliche Fügung", wie Heinicke darstellt: Nach einem Testspiel im Winter kam der gleichaltrige Frank Hohmann aus der zukünftigen Abteilungsleitung mit Doganer ins Gespräch. Doganer erzählte beiläufig, dass er nach Hünfeld ziehen würde, anschließend streckten die Mackenzeller ihre Fühler aus und sind nun glücklich, "dass wir Ibo von unserem Weg überzeugen konnten. Er spielt einfach noch viel zu gerne Fußball, um jetzt schon aufzuhören, will derzeit aber nicht als Trainer arbeiten." Doganer, früher auch für Flieden, Petersberg oder Horas aktiv, soll die freigewordene Planstelle als Abwehrchef übernehmen. Die ist vakant, weil der bis dato einzige Abgang Niklas Kraus zurück zu Kreisoberligist Dittlofrod/Körnbach wechseln wird.

Kommentieren