18.03.2019

Lesser, Mistretta und Walt zum FVH

Kreisoberliga Mitte: Hochkarätige Neuzugänge für Horas

Thorsten Schultheis (rechts) und Martin Mehler (von links) mit den Neuen Patrick Lesser, Pierre Mistretta und Friedrich Walt. Foto: Verein

Beim FV Horas bewegt sich einiges. Nachdem bereits zahlreiche talentierte Jugendspieler aus dem eigenen A-Junioren-Hessenliga-Kader für die kommende Saison zugesagt haben, hat sich der Mitte-Kreisoberligist nun auch mit drei externen Neuzugängen prominent verstärkt, wie der Sportliche Leiter Thorsten Schultheis und Martin Mehler aus dem Führungsteam berichten.

Mit Patrick Lesser (TSV Bachrain), Pierre Mistretta und Friedrich Walt (beide SG Johannesberg) kommen nämlich allesamt Spieler, die schon höherklassig Erfahrungen gesammelt haben. Lesser (30) und Mistretta (29) zählten im offensiven Mittelfeld zu den Leistungsträgern in der besten Lehnerzer Saison der Vereinsgeschichte, als in den Aufstiegsspielen der Sprung in die Regionalliga knapp verpasst wurde. Innenverteidiger Walt (31) sammelte in Neuhof und Johannesberg Verbandsliga-Minuten. Alle Zusagen sind ligaunabhängig.

Mistretta und Walt kehren damit zu ihrem früheren Jugend- und auch Seniorenverein zurück. "Der Kontakt zu Pierre besteht schon sehr lange", ergänzt Martin Mehler aus dem Führungskreis. Schließlich geht Mistrettas Sohn Emilio bei den Bambinis und in der F-Jugend beim FVH sehr erfolgreich auf Torejagd. "Leider konnten wir ihn aus verschiedenen Gründen nicht schon letztes Jahr verpflichten. Als dann Pierre vor kurzem von dem Wunsch gesprochen hat, mit seinem Kumpel Patrick Lesser zusammenzuspielen, haben wir uns auch mit Patrick zusammengesetzt und schnell eine Einigung erzielen können. Mit den drei Spielern haben wir die Verstärkung gefunden, die sich unser Spielertrainer Julian Wehner gewünscht hat", freut sich Martin Mehler.

"Mit den erfahrenen Zugängen (gemeinsam über 450 Verbands- und Hessenligaspiele), den A-Jugendlichen aus dem diesjährigen Hessenligakader, wie zum Beispiel Mark Zentgraf, Thomas Fabrizius oder Claudius Eckard, sowie den Spielern aus der aktuellen Seniorenmannschaft hoffen wir, unsere Ziele zu erreichen", so die Führungskräfte abschließend.

Kommentieren