29.01.2019

Velic heuert beim SV Neuhof an

Verbandsliga: Auch Sosa Perez verstärkt die Bär-Elf

Branimir Velic geht nach Neuhof. Foto: Charlie Rolff

Der SV Neuhof rüstet sich für den Aufstiegskampf in der Verbandsliga und kann zum Trainingsstart am Freitagabend zwei Neuzugänge präsentieren. Mit Sergio Sosa Perez kehrt ein alter Bekannter aus Spanien in die Kaligemeinde zurück, zudem hat sich der vielumworbene Branimir Velic (zuletzt SG Barockstadt II) für den SVN entschieden.

Velic war auch bei den Verbandsliga-Rivalen Johannesberg und Eichenzell im Gespräch. Finanzielle Gründe hatten die Verantwortlichen für die Nicht-Verpflichtung aufgeführt - Neuhofs Trainer Alexander Bär kann sich diesbezüglich allerdings nicht negativ über den wuchtigen Mittelstürmer äußern: "Wir haben uns auf die für unseren Verein üblichen Modalitäten geeinigt. Ich beurteile nur das, was in 2019 abgelaufen ist, alles vorher interessiert mich nicht. Ich kann nichts Negatives über ihn sagen, und das ist jetzt nicht schön geredet", betont Bär, der den 26-Jährigen als weitere unausrechenbare Alternative im Angriff ansieht.

Sosa Perez, der im zentralen Mittelfeld zuhause ist, kehrt derweil aus seiner Heimat Spanien zurück. Dafür hat der SVN auch drei Abgänge zu verkraften, der Tscheche Ondrej Cajka, der Mazedonier Mikica Gjorgievski und der Pole Patryk Nouri stehen nicht mehr zur Verfügung. Alle drei kehren aus privaten Gründen in ihre jeweilige Heimat zurück. Ein Fragezeichen steht zudem hinter den Personalien Levani Chapodze (Visumsprobleme) und Damian Dudala (wird Vater). Neuzugänge könnten noch hinzukommen, der Ungar Alex Maka, der Kroate Vuk Vukelic und der Bosnier Akif Kovac stellen sich in den nächsten Tagen als Probespieler vor.

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren