19.11.2017

Wieder kein Sieg gegen eine Reserve

Regionalliga Südwest: Offenbach und Hoffenheim II teilen Punkte

Serkan Firat erzielte gegen Hoffenheim II den einzigen Treffer für die Offenbacher. Foto: Patrick Scheiber

Nach dem 2:2-Unentschieden gab es auch im Rückspiel keinen Sieger zwischen Offenbach und der Reserve der TSG 1899 Hoffenheim. Stattdessen trennten sich beide Mannschaften in einem intensiven Spiel mit einem 1:1. Damit warten die Kickers weiterhin auf einen Sieg gegen eine Zweitvertretung eines Bundesligisten.

Bisher konnten die Offenbacher in dieser Saison noch nicht gegen eine Reserve gewinnen. Das änderte sich auch im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim nicht. Im Vergleich zum 3:0-Erfolg gegen Schott Mainz veränderte Trainer Oliver Reck sein Team dabei auf nur einer Position. Marco Rapp ersetzte Ihab Darwiche, der zunächst auf der Bank Platz nahm. Von dort aus sah er, wie sich die Kickers zu Beginn schwer taten gegen gut organisierte Hoffenheimer, weshalb sich auch mehr Möglichkeiten für die Gäste, die mehr Ballbesitz und Spielkontrolle hatten, ergaben. Der erste Ball, der dann aber ins Netz ging, war einer von den Hausherren. Der Treffer zählte allerdings nicht, weil Dren Hodja bei seinem Schuss im Abseits stand.

Daraufhin mussten die Offenbacher bereits in der 24. Minute verletzungsbedingt wechseln. Nach einem Zweikampf lag Serkan Göcer am Boden und musste mit Schulterproblemen das Feld verlassen. Für ihn kam Darwiche neu in die Partie. Auf der anderen Seite erarbeitete sich Felix Passlack, der von Borussia Dortmund an Hoffenheim II ausgeliehen wurde, eine Chance nach der anderen, doch es reichte nicht, um die Führung zu erzielen. Deshalb ging es mit einem 0:0-Unentschieden nach einer intensiven ersten Halbzeit in die Pause.

Im zweiten Durchgang zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Die zweite Mannschaft der Hoffenheimer konnten aus ihrem Ballbesitz kein Kapital schlagen und auch die Hausherren konnten ihre Chancen nicht nutzen, um in Führung zu gehen. Maik Vetter, Florian Treske und Hodja ließen einige Möglichkeiten für die Reck-Elf liegen. Besser machte es Serkan Firat in der 70. Minute als er zum 1:0 traf. Nachdem Firat alleine auf das gegnerische Tor zugelaufen war, schoss er den Ball von links aus dem spitzen Winkel ins kurze Eck und ließ die Kickers damit jubeln. In der Folge wollten Marx und Treske das Ergebnis erhöhen, doch ein Treffer wollte ihnen nicht gelingen.

Stattdessen erhielten die Gäste die Chance auszugleichen. Nach einem Foul von Benjamin Kirchhoff im Strafraum an Passlack, zeigte Schiedsrichter Justus Zorn auf den Punkt und Simon Lorenz verwandelte sicher. In der Schlussphase drängten dann beide Mannschaften auf den Siegtreffer. Offenbachs Trainer Reck brachte mit Varol Akgöz noch eine weitere Offensivkraft, doch es reichte nicht, um noch etwas am Ergebnis zu ändern. Damit mussten die Gastgeber ihr erstes Unentschieden vor heimischem Publikum hinnehmen.

Die Statistik

Kickers Offenbach: Endres - Rapp, Vetter (66. Hecht-Zirpel), Hodja, Firat, Theodosiadis, Maier, Treske (90. Akgöz), Göcer (24. Darwiche), Marx, Kirchhoff. - Trainer: Oliver Reck.
TSG 1899 Hoffenheim II: Kobel - Rossipal, Hoogma, Owusu, Hack, Szarka, Passlack, Bühler (81. Politakis), Lorenz, Dehm (81. Wähling), Waack. - Trainer: Marco Wildersinn.

Schiedsrichter: Justus Zorn (Freiburg).
Zuschauer: 4827.
Tore: 1:0 Serkan Firat (70.), 1:1 Simon Lorenz (82.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema