09.10.2017

West Rings ominöse neunte Minute

C-Junioren-Verbandsliga: Kolic-Elf siegt weiter

Die JSG West Ring hat den nächsten Dreier eingefahren. Foto: Ralph Kraus

In der C-Junioren-Verbandsliga haben fast alle osthessischen Teams etwas Zählbares eingefahren. Nur der JFV Bad Soden-Salmünster musste eine Niederlage beim Spitzenreiter einstecken.

JFV Söhre - JFV Fulda 2015 e.V. "Borussia" 3:3 (3:1)

Mit 0:3 lag der JFV Fulda "Borussia" nach einer halben Stunde schon beim JFV Söhre zurück. "Ich habe aber immer daran geglaubt, dass wir noch etwas mitnehmen. Entscheidend war, dass wir vor der Pause noch das 1:3 gemacht haben", so Fuldas Trainer Zbigniew Fabinski. Tatsächlich kam der Gast noch zu einem Unentschieden, am Ende war sogar noch mehr drin. Unter anderem wurde ein Treffer nicht gegeben. "Wir haben in der zweiten Halbzeit alles gut gemacht, was wir vor der Pause falsch gemacht haben."

Tore: 1:0 Louis Bosun (9.), 2:0 Arcun Aksoy (22.), 3:0 Louis Bosun (29.), 3:1 Nico Jäckel (33.), 3:2 David Sander (57.), 3:3 Robin Fabinski (65.).

FV Horas - JFV Viktoria Fulda II 0:0

Horas-Trainer Marcel Körner konnte mit dem ersten Punkt der Saison ganz gut leben: "Alle Jungs haben Vollgas gegeben und sich den Punkt deshalb auch verdient", so der Übungsleiter, der aber auch zugeben musste, dass "wir hintenraus geschwommen haben". Echte Chancen gab es auf beiden Seiten aber kaum einmal. Das musste auch JFV-Trainer Tobias Schott zugeben: "Die Einstellung war top, in der Offensive waren wir aber viel zu ungefährlich", bemängelte der Coach.

Tore: Fehlanzeige.

VfL Kassel - JFV Bad Soden-Salmünster 3:0 (0:0)

Beim Tabellenführer schien das Spiel auf dem Papier eigentlich schon vor Anpfiff entschieden, der JFV Bad Soden-Salmünster hielt in Kassel aber richtig gut mit. In einem Kampfspiel hielt der Jugendförderverein bis zur 59. Minute die Null. "Wir haben sehr gut dagegen gehalten, auch wenn ich den Gegner generell stärker eingeschätzt hätte", so Bad Sodens Mannschaftsverantwortlicher Erich Dietz. "Die Niederlage ist eins, zwei Tore zu hoch ausgefallen, aus meiner Sicht hatten wir auch einen Punkt verdient gehabt."

Tore: 1:0 Mahad Zaki Yahya (59.), 2:0 Jörn Wagener (63., Foulelfmeter), 3:0 Niklas Kudzma (67.).

JSG West Ring - TSG Wieseck II 2:0 (2:0)

Die ominöse neunte Minute. Zum dritten Mal in Folge ging der JSG West Ring in besagter Minute in Führung, zum dritten Mal in Folge gewann die Truppe von Sejo Kolic mit 2:0. "Eine starke erste Halbzeit hat das Spiel entschieden", konstatierte der Übungsleiter, der aber auch einen starken Gegner aus Wieseck gesehen hat: "Die waren schon richtig gut, gerade spielerisch und taktisch. Körperlich haben wir das aber super gemacht, Wieseck II hatte ja nur Spieler aus dem jüngeren Jahrgang dabei", so ein zufriedener Coach.

Tore: 1:0 Tiago Queiros (9.), 2:0 Philip Wess (23.).

JFV Viktoria Fulda II - SF BG Marburg 1:0 (0:0)

Am Tag der deutschen Einheit war der JFV Viktoria Fulda II auch schon im Einsatz, gegen die Sportfreunde Blau-Gelb Marburg glückte dabei der erste Saisonsieg. Den Treffer des Tages erzielte Petr Paliatka mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 18 Metern. "Eigentlich war es ein typisches 0:0-Spiel. Chancen waren Mangelware, aber wir haben sehr gut verteidigt", freute sich Fuldas Trainer Tobias Schott.

Tor: 1:0 Petr Paliatka (50.).

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe