06.12.2017

Verbandsliga startet bereits am 18. Februar

Winterpause fällt extrem kurz aus

Der Hünfelder Franz Faulstich (links) wird beim Auftakt gegen Weidenhausen gesperrt fehlen, Adrian Pazatka startet mit dem RSV Petersberg hingegen auswärts bei CSC 03 Kassel. Foto: Siggi Larbig

Auf eine wirklich lange Winterpause darf sich das Gros der Verbandsligisten nicht freuen, dies geht aus dem von Klassenleiter Horst Riemenschneider (Kassel) an die Vereine versendeten Plan über die vorgesehenen Nachholtermine hervor. Demnach sollen bereits am 18. Februar die ersten Spiele über die Bühne gehen. Allerdings könnten sich auf der Verbandsliga-Besprechung am 16. Dezember noch Verschiebungen ergeben.

Einleuchtend ist der Plan ob der Tatsache der zahlreichen Spielausfälle und die weitgehende Vermeidung, um auf Werktage ausweichen zu müssen. So hat Riemenschneider für den 18. Februar unter anderem die Spiele zwischen Hünfeld und Weidenhausen, schon dreimal ausgefallen, sowie Lehnerz II gegen Rothwesten angesetzt, bei beiden wurde ob der vorhandenen Kunstrasen in Hünfeld und Lehnerz das Heimrecht getauscht. Ebenfalls einen Frühstart muss der RSV Petersberg hinlegen, der an jenem Tag bei CSC Kassel gastieren soll. Die Nulldreier waren zuletzt bereits zweimal auf den Kunstrasen in Harleshausen ausgewichen. Auch dann scheint dies möglich und so steht einem Frühstart für das osthessische Trio wenig im Wege. Bad Soden, Neuhof und Johannesberg sollen hingegen erst am regulären ersten Spieltag, dem Wochenende um den 25. Februar, ins Geschehen einsteigen. Alle weiteren Nachholspiele mit osthessischer Beteiligung sind für Karsamstag und Ostermontag terminiert. Somit muss, sollte in der Restrunde alles wie geplant über die Bühne gehen, kein Osthesse an einem Werktag spielen. Der SV Neuhof fehlt in der Übersicht gänzlich, weil kein Spiel der Görner-Elf ausgefallen war.

Die geplanten Nachholspiele mit osthessischer Beteiligung:

Sonntag, 18. Februar
14.30 Uhr:
CSC 03 Kassel – RSV Petersberg
Hünfelder SV – SV Adler Weidenhausen
TSV Lehnerz II – TSV Rothwesten

Karsamstag, 31. März
15.30 Uhr:
TSV Rothwesten – SG Bad Soden
TSV Mengsberg – TSV Lehnerz II
SC Willingen – Hünfelder SV
SG Johannesberg – SV Adler Weidenhausen

Ostermontag, 2. April
15 Uhr:
SSV Sand – SG Johannesberg
SV 07 Eschwege – Hünfelder SV
SC Willingen – TSV Lehnerz II
SV Adler Weidenhausen – SG Bad Soden

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema