16.04.2018

Torgranate der Woche: Jetzt abstimmen!

Acht Kandidaten stehen zur Auswahl

Unsere Umfrage "Torgranate der Woche" läuft diese Woche von Montag, 16. April (12 Uhr) bis Mittwoch, 18. April (12 Uhr). Acht Kandidaten stehen diesmal zur Auswahl. Zu gewinnen gibt es einen 50-Euro-Gutschein von Sport Becker in Hünfeld. Der Kandidat mit den meisten Stimmen gewinnt.

Jannik Bachus (SG Magdlos II) - Schoss Sterbfritz/Sannerz II beim 8:1-Erfolg mit einem Fünferpack quasi im Alleingang ab.

Kevin Junk (SG Kerzell/Löschenrod II) - Der Sportliche Leiter der Hermania schnürte beim 6:3 gegen Niesig II einen Dreierpack, besonders sehenswert war dabei der Treffer zum 3:2, als Junk den Ball aus nahezu unmöglichem Winkel im Tor versenkte.

Julian Keller (SV Müs) - Bei seinem Comeback in der ersten Mannschaft nach seinem Kreuzbandriss traf der Angreifer unmittelbar nach seiner Einwechslung per Freistoß zum 2:2-Endstand gegen Bachrain.

Marius Müller (SC Motten) - Der 3:2-Sieg gegen Ehrenberg II war insbesondere dem Torjäger zu verdanken, der den 0:2-Rückstand mit seinem Dreierpack quasi im Alleingang drehte.

Kevin Peppel (SV Nieder-Moos) - Beim 6:0 gegen Gundhelm/Hutten II war er an allen Toren beteiligt, nach vier Vorlagen und einer Beteiligung stellte Peppel zudem den Endstand her.

Patrick Stupp (RSV Margretenhaun) - Mit zwei Toren und zwei Vorlagen war "Stuppi" beim Sieg im Topspiel gegen Büchenberg (4:2) der Matchwinner.

Cornelius Wald (Rasdorfer SC) - Beim 5:1-Derbysieg in Wölf war Wald mit vier Treffern sowie einer Vorlage der Matchwinner für den RSC.

Tobias Wenzel (SG Dietershausen/Friesenhausen) - Die Kampfsau der Spielgemeinschaft musste beim 5:3 in Rönshausen nach der Roten Karte für Keeper Raphael Quell aushilfsweise ins Tor rücken, nachdem dieser in der 12. Minute beim Stand von 0:0 die Rote Karte wegen einer Notbremse gesehen hatte. In neuer Rolle hielt Wenzel erst den fälligen Elfmeter, später wuchs der 22-Jährige mit mehreren Paraden über sich hinaus.

HIER geht´s zur Abstimmung!

Kommentieren

Vermarktung: