01.09.2017

Thomas Germann macht den Sieg klar

B-Liga Fulda-Rhön: Wiesen 3:2 bei der Spvgg. Neuswarts

Hier setzt sich Siegtorschütze Thomas Germann (rechts) gegen Joshua Dänner durch. Foto: Ralph Kraus

Der SC Wiesen hat der Spvgg. Neuswarts in der B-Liga Fulda/Rhön den Kirmes-Freitag mächtig verdorben. Mit hängenden Köpfen marschierten die Rhöner nach dem 2:3 (1:0) ins Festzelt.

ür Neuswarts war es die erste Heimniederlage seit April, nach der es bis zur Pause überhaupt nicht aussah. Nach 45 Minuten führte der Gastgeber nämlich nicht unverdient mit 1:0, nachdem Marius Jörges einen Eckball von Wilhelm am langen Pfosten stehend völlig unbedrängt einköpfen konnte.

Doch zur Pause schien Thomas Germann die richtigen Worte für seine Wiesener Mannschaft gefunden zu haben. Denn mit einem anderen Gesicht und viel mehr Mut kam der Absteiger aus der Kabine. Jetzt endlich kam die Reaktion nach dem 0:7 in Welkers.
Allerdings half Neuswarts nun kräftig mit bei den Gegentoren: 90 Sekunden nach Wiederbeginn hatte Sebastian Schwab bei seinem Tor zum 1:1 sogar so viel Zeit, dass er den Ball erst umlaufen konnte und das Spielgerät so mit dem stärken rechten Fuß einschieben konnte. Und als dann Riko Menz den Ball für Michael Reinhardt ablegte und der mit einem platzierten Schuss an den Innenpfosten das 1:2 markieren konnte, da war das Match zugunsten der Gäste gedreht.

Jetzt kam endlich Dampf ins Spiel, denn auch die Rhöner wollten nicht aufstecken. Als gefährlichste Waffe erwies sich dabei immer wieder Neuzugang Christian Wilhelm, dessen Standards fast immer gefährlich vor das Tor kam. Kein Wunder also, dass er auch den zweiten Treffer von Neuswarts einleitete. Seinen Freistoß köpfte Jörges an die Latte, ehe der Ball Nils Rommel vor der Füße fiel und der mit aller Gewalt die Kugel aus sieben Metern einzimmerte.
Das entscheidende Tor blieb dann aber schließlich Weisens Spielertrainer Thomas Germann überlassen, der bei seinem eher harmlosen 30-.Meter-Schuss vom Torwartfehler durch Marc Ocklitz profitierte, dem der Ball durch die Finger fluschte. Kilian Kirchner per Kopf (74.) und Jörges per Freistoß (90.) hätten noch das 3:3 erzielen können.

Die Statistik

Spvgg. Neuswarts: Ocklitz; T. Kirchner, Kümpel, Otte, Blaufuss, Feuerstein, Dänner, Wilhelm, K. Kirchner, Rommel, Jörges – Imran Al Khalidi, Othmann Al Khalidi.
SC Wiesen: Brehl; Germann, Thiele, Helfrich, Heres, Reinhardt, Schwab, N. Muth, Göb, Kohl, Atzler – Menz, Bott, Schütz.
Schiedsrichter: Rolf Bauer (TSV PIlgerzell).
Zuschauer: 70.
Tore: 1:0 Marius Jörges (39.), 1:1 Sebastian Schwab (47.), 1:2 Michael Reinhardt (57.), 2:2 Nils Rommel (62.), 2:3 Thomas Germann (69.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema