16.01.2018

Szilagyi bleibt, Salkovic kommt

KOL Mitte: FSV Steinau/Steinhaus stellt Weichen

Stanislav Szilagyi bleibt Trainer bei Steinau/Steinhaus. Foto: Andreas Schmitt

Die Fußball-Spielvereinigung (FSV) Steinau/Steinhaus hat neben der Vertragsverlängerung von Trainer Stanislav Szilagyi auch die Verpflichtung vom Flügelspieler Anis Salkovic bekanntgegeben.

Der Ex-Lehnerzer übernahm den Mitte-Kreisoberligisten im Sommer und überwintert mit seinem Team auf dem achten Tabellenplatz. "Auch wenn ich mit der Punktausbeute nicht ganz zufrieden bin, macht mir die Arbeit im Verein großen Spaß. Alle sind extrem bemüht, wir haben beispielsweise fünf Betreuer und wirklich tolle Trainingsmöglichkeiten", freut sich Szilagyi, der von sehr guten Gesprächen berichtet. "Es wird unheimlich viel im Hintergrund gearbeitet und auch die Spieler ziehen sehr gut mit. Wir haben einen tollen Zusammenhalt und die Jungs sind sehr pflegeleicht", erklärt Szilagyi, der darüber hinaus noch mit Christopher Hartmann die F-Junioren des Vereins bereut.

Zur Rückrunde kann der 36-Jährige derweil ein neues Gesicht begrüßen: Flügelspieler Anis Salkovic hat dem Verein seine Zusage gegeben. "Er ist ein ehemaliger Jugendspieler von mir in Künzell und kann auf der linken offensiven sowie defensiven Seite spielen. Da Anis zuletzt mehr als ein halbes Jahr nicht mehr im Einsatz war, ist er sofort spielberechtigt", so Szilagyi über den Youngster, der zuletzt für die zweite Mannschaft der SG Johannesberg in der A-Liga Fulda am Ball war.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema