27.10.2017

Roth sauer auf den Verband

B-Junioren-Hessenliga: Viktoria Fulda verliert 1:4

Florian Roth war angefressen. Archivfoto: Friedhelm Eyert

Der JFV Viktoria Fulda musste in der B-Junioren-Hessenliga eine 1:4 (0:2)-Pleite beim KSV Hessen Kassel hinnehmen. Neben dem schwachen Auftritt seiner Mannschaft kritisierte Trainer Florian Roth aber vor allem den Hessischen Fußball-Verband.

„Besonderer Dank gilt dem Verband, der ein Regionalauswahlturnier kurzfristig von Dienstag auf Donnerstag gelegt hat“, so der Übungsleiter sarkastisch. „Sieben Jungs hatten so schon 100 Minuten in den Knochen, das hat man einfach gemerkt.“ Gerade in den ersten 25 Minuten fand die Viktoria überhaupt nicht ins Spiel, folgerichtig führte Kassel da bereits mit 2:0. Zwar kam der Gast aus Fulda danach immer besser in die Partie und hätte durchaus den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können, zu holen gab es am Ende aber nichts. „Insgesamt war es von uns eine schwache Vorstellung. Der Gegner hat verdient gewonnen, weil die Spieler bissiger, aggressiver waren, auch wenn der Sieg am Ende eins, zwei Tore zu hoch ausfällt“, konstatierte Roth.

JFV Viktoria Fulda: Heuser; Witte, Grosch (74. Kocak), Hyseni (67. Bauer), Mulaj, Behr, Budesheim (62. Pierce), Pierce, Schwarz, Wagner, Dugan (55. Auth).
Tore: 1:0 Jan Luca Schmeer (14., Foulelfmeter), 2:0 Johannes Müller (24.), 3:0 Alessandro Vizza (49.), 3:1 Arnis Mulaj (66.), 4:1 Leon-Maurice Ständer (72.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema