07.12.2017

Personelle Lage entspannt sich immer weiter

Hessenliga: Borussia Fulda zum letzten Spiel des Jahres in Neu-Isenburg

Henry Lesser peilt mit Borussia Fulda den zweiten Sieg in Folge an. Archivfoto: Charlie Rolff

Mit dem Spiel bei der Spvgg. Neu-Isenburg verabschiedet sich der SC Borussia Fulda am Sonntag (14 Uhr) in die Winterpause. Beim Aufsteiger will der SCB erstmals seit dem Trainerwechsel von Thomas Brendel hin zu Henry Lesser zwei Siege in Folge feiern.

Das bis dato letzte Spiel absolvierte die Borussia, die am vergangenen Wochenende spielfrei war, beim 3:2-Sieg gegen den SV Steinbach. Mit dem Tor in der Nachspielzeit sowie seinem zweiten persönlichen Treffer sicherte Dominik Rummel Trainer Lesser seinen ersten Heimsieg seit der Rückkehr in die Johannisau. "Wir hatten uns in den Spielen zuvor immer wieder Chancen erarbeitet, es war aber schön, auch mal drei Tore zu machen. Es ist generell ein gutes Gefühl für die Spieler, wenn sie wissen, dass da vorne drin jemand ist, der diese Torgefahr ausstrahlt", lobt Lesser seinen Schützling.

Der Coach hatte nun das erste Mal seit seinem Amtsantritt Zeit, sein Team zwei Wochen lang auf einen Gegner vorzubereiten. Gegner am Sonntag - wahrscheinlich auf Kunstrasen - ist Neu-Isenburg, beide Mannschaften trafen in Lessers erstem Heimspiel seit Amtsübernahme vor wenigen Wochen aufeinander. Damals trennten sich die Teams 1:1, wenige Minuten vor Schluss erzielte der Aufsteiger den Ausgleich.

"Das war eine sehr gut organisierte Mannschaft, die stark gegen den Ball gearbeitet hat", weiß Lesser, der dennoch ankündigt, "auf jeden Fall punkten zu wollen. Die Trainingsbedingungen sind zwar schwierig, trotzdem waren alle fitten Spieler da und haben Gas gegeben. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Jungs auch im letzten Spiel des Jahres noch einmal Vollgas geben werden."

Personell entspannt sich die Lage beim SCB immer weiter, so trainierten Matija Poredski und Daniel Kornagel nach ihren Verletzungspausen zuletzt wieder mit der Mannschaft. Für beide kommt ein Kaderplatz aber noch zu früh, Younes Bahssou darf sich dagegen Hoffnungen auf einen Kurzeinsatz machen. Ansonsten steht derselbe Kader aus dem Derbysieg gegen Steinbach zur Verfügung.

Im Winter wird sich aber etwas tun bei der Borussia. Marin Vidosevics Abgang nach wenigen Monaten steht bereits fest, weitere Veränderungen sind nicht ausgeschlossen.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe