23.08.2017

OFC schießt sich an die Spitze

Regionalliga Südwest: 3:1-Sieg in Elversberg

Offenbachs Neuzugang Niklas Hecht-Zirpel traf zum 3:1. Foto: Patrick Scheiber

In der englischen Woche dürfen die Offenbacher Kickers drei Punkte bejubeln und klettern durch einen 3:1-Erfolg in Elversberg an die Spitze der Tabelle in der Regionalliga Südwest.

Mit drei Siegen und einem Unentschieden sind die Offenbacher nach Elversberg gereist, um diese Bilanz auszubauen. Allerdings hatte der amtierende Meister zu Beginn der Partie mehr Ballbesitz und die Gäste aus Offenbach agierten mit langen Bällen. Das zahlte sich erst nach einer halben Stunde aus, als es dem OFC gelang in Führung zu gehen, obwohl die Gäste bis dahin weniger vom Spiel hatten. Alexandro Theodosiadis stand auf der linken Seite auf einmal völlig frei, passte den Ball auf Ihab Darwiche, der wiederum auf Serkan Firat ablegte (26.). Der Linksfuß schob aus halbrechter Position ins kurze Eck. Im Gegensatz dazu gelang es den Gastgeber vor der Pause nicht mehr, noch auszugleichen. Das zeigte sich vor allem an der sinkenden Ausbeute der Torchancen.

Erst mit Beginn der zweiten Halbzeit belohnte sich Elversberg, denn der eingwechselte Julius Perstaller traf zum 1:1-Ausgleich. Doch damit brachten die Hausherren keine Ruhe in die Partie, denn der OFC wurde stärker und erspielte sich mehr Chancen. Mit einer gelungenen Einzelaktion war es dann Maik Vetter, der zur 2:1-Führung traf. Kurz darauf wurde der Torschütze Firat ausgewechselt und Niklas Hecht-Zirpel kam für ihn neu in die Partie. Der Neuzugang war es dann auch, der zum 3:1-Endstand traf. Damit klettern die Offenbacher an die Tabellenspitze und bleiben auch im fünften Spiel ungeschlagen. Am Sonntag empfängt die Mannschaft von Oliver Reck nun den Aufsteiger Röchlingen Völking zum Heimspiel.

Schiedsrichter: Manuel Bergmann.
Zuschauer: 1300.
Tore: 1:0 Serkan Firat (26.), 1:1 Julius Perstaller (49.), 1:2 Maik Vetter (66.), 1:3 Niklas Hecht-Zirpel (90.+1).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema