Meine Torgranate Osthessen

20.07.2016

Oberrode setzt sich aus elf Metern gegen Schweben durch

Kreispokal Fulda: SV Neuhof feiert Kantersieg

Mubarik Dogar, Trainer der SG Oberrode, sorgte mit seinem Team für eine Überraschung.

In der ersten Runde des Kreispokals Fulda setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten SV Neuhof, FT Fulda und TSG Lütter durch. Etwas überraschend setzte sich B-Ligist Oberrode im Elfmeterschießen gegen Kreisoberligist Schweben durch.

Neuswarts – Neuhof 0:13 (0:6)

Das Spiel zwischen dem Verbandsligisten und dem B-Ligisten war eine klare Angelegenheit. „Es hätte sogar noch höher ausgehen müssen“, sagt Neuhofs Sportlicher Leiter Alexander Bär, der vom Gegner noch mehr Gegenwehr erwartet hatte. In Runde zwei muss der SV gegen FT Fulda ran.

Tore: 0:1 Radek Görner (8.), 0:2 Radek Görner (9.), 0:3 Mateo Duvnjak (16.), 0:4 Mateo Duvnjak (28.), 0:5 Radek Görner (32.), 0:6 Ensar Akbulut (44.), 0:7 Ensar Akbulut (46.), 0:8 Mateo Duvnjak (63.), 0:9 Radek Görner (75.), 0:10 Leon Bräuer (80.), 0:11 Niko Skugor (82.), 0:12 Radek Görner (87.), 0:13 Niko Skugor (89.).

Oberrode – Schweben 7:5 nach Elfmeterschießen (2:2, 2:2, 0:1)

In einem spannenden Elfmeterschießen machte Oberrode den Einzug in Runde zwei klar. Während Schweben in der ersten Halbzeit überlegen waren, holte Oberrode in der zweiten Halbzeit auf.

Tore: 0:1 Andreas Stey (17.), 0:2 Marvin Stey (58.), 1:2 David Hasenauer (65.), 2:2 David Hasenauer (83.)
Elfmeterschießen: 3:2 Sebastian Hinz, 4:2 Johannes Bohnenkamp, 4:3 Sebastian Busch, 5:3 Philipp Engel, 5:4 Florian Huf, 6:4 David Hasenauer, 6:5 Florian Storch, 7:5 Fisnik Fhabane.
Gelb-Rote Karte: Andreas Fischer (Oberrode) wegen wiederholten Foulspiels (105.).

Magdlos – Lütter 0:7 (0:1)

Kreisoberligist TSG Lütter wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Lütter trifft nun auf den RSV Petersberg.

Tore: 0:1 Benjamin Ochs (39., Foulelfmeter), 0:2 Juri Dieterle (55.), 0:3 Benjamin Ochs (60.), 0:4 Stefan Ziegeldorf (77.), 0:5 Rene Breitenbach (80.), 0:6 Marius Gerhard (82.), 0:7 Wladimir Bese (88.).

Germania Fulda – FT Fulda 3:6 (1:2)

FT war spielerisch und konditionell überlegen und führte schnell mit 2:0. Der Gastgeber schaffte zwischenzeitlich den Ausgleich, geriet aber wieder ins Hintertreffen.

Tore für FT Fulda: Tim Trzenschiok (2), Florian Möller, Marcel Röhm, Timo Zimmermann, Andreas Becker. / akt

Kommentieren

Vermarktung: