06.10.2017

Nullnummer zwischen FSV und Steinbach

Regionalliga Südwest: Conrad-Elf kann Überzahl nicht nutzen

Kampfbetonte Partie: Die Steinbacher Florian Heister und Maurice Müller gegen FSV-Spieler Robert Schick. Foto: Steffen Turban

Der FSV Frankfurt hat am Freitagabend die Talfahrt in der Regionalliga Südwest gestoppt und ein 0:0 gegen den TSV Steinbach erreicht. Allerdings wäre für den Drittliga-Absteiger auch ein Sieg möglich gewesen, weil die Bornheimer über 40 Minuten lang in Überzahl agierten.

Vor 1106 Zuschauern im Stadion am Bornheimer Hang hatte Steinbachs Stürmer Fatih Candan in der 50. Minute wegen einer vermeintlichen "Schwalbe" die Gelb-Rote Karte gesehen. Nach drei Niederlagen in Folge konnte der FSV gegen den Tabellensiebten immerhin einen Zähler einfahren. Die Blau-Schwarzen waren die bessere Mannschaft, scheiterten aber wieder an ihrer Abschlussschwäche. Steinbachs Torhüter Frederic Löhe hielt den Punkt mit seinen Paraden für die Mittelhessen fest.

Die Statistik

FSV Frankfurt: Aulbach - Torre Howell, Sierck, Azaouagh (81. Andacic), Pollasch, Bell Bell (79. Vital Mfumu), Schick (68. Kara), Dejengoue, Huckle, Seegert, Becker - Trainer: Alexander Conrad.
TSV Steinbach: Löhe - Herzig, Strujic, Bisanovic (90. Welker), Candan, Trkulja (72. Bektasi), Reith, Heister, Wegner (79. Marquet), T.Müller, M.Müller - Trainer: Matthias Mink.

Schiedsrichter: Sascha Schütz (Worms).
Zuschauer: 1106.
Tore: Fehlanzeige.
Gelb-Rote Karte: Fatih Candan (Steinbach, 50.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema