22.10.2017

Michael Finks Waldhof schlägt den OFC

Regionalliga Südwest: Kickers zu harmlos

Oliver Reck musste sich mit seinen Kickers geschlagen geben. Foto: Charlie Rolff

Rückschlag für den OFC im Kampf um die Meisterschaft in der Regionalliga Südwest. Im Auswärtsspiel bei Waldhof Mannheim musste sich die Mannschaft von Trainer Oliver Reck mit 2:0 (1:0) geschlagen geben und hat es so verpasst, den Vorsprung auf Verfolger Saarbrücken wieder auf vier Punkte zu schrauben. Zwar liegen die Kickers weiter mit einem Zähler mehr an der Tabellenspitze, haben allerdings auch eine Partie mehr absolviert.

Gelungenes Debüt von Interimstrainer Michael Fink an der Seitenlinie der Waldhöfer. Der bisherige Assistent von Gerd Dais, der Anfang der Woche von seinen Aufgaben entbunden worden ist, hat vorerst das Sagen in Mannheim. Die Gäste, die ohne den gesperrten Serkan Firat und den verletzten Ihab Darwiche angereist waren, fanden nicht zu ihrem Spiel. Vor allem das fehlen der beiden Kreativspieler machte sich bemerkbar.

Zwar hatten die Kickers die erste Möglichkeit der Partie, aber der Freistoß von Dren Hodja aus 30 Metern sorgte nicht wirklich für Gefahr. Danach plätscherte das Spiel erstmal ohne echte Torchancen vor sich hin. Es war schon eine gute halbe Stunde gespielt, als Marco Rapp im eigenen Strafraum gegen Gianluca Korte einen Schritt zu spät kam und sich nur noch mit einem Foul zu helfen wusste. Den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel di Gregorio sicher zur nicht unverdienten Führung. Die Gastgeber hatten mehr investiert.

Bis zur Halbzeit sollte dann nicht mehr viel passieren und so ging es mit der 1:0-Führung für Waldhof in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild. Viel spielte sich im Mittelfeld ab und die beiden Keeper Markus Scholz (Waldhof) und Daniel Endres (Kickers) blieben nahezu beschäftigungslos. Dann Varol Akgöz mit zwei Chancen binnen einer Minute. Zunächst scheiterte er nach einer Hodja-Flanke an Scholz, dann schoss er im Fallen neben das Gehäuse.

Auf der anderen Seite schob Andreas Ivan dann das Leder über die Linie, hatte aber zuvor im Abseits gestanden und der Treffer wurde nicht gegeben. Doch nur sieben Minuten später war es dann passiert. Und wieder war es Ivan, der 20 Meter vor dem Kasten den Ball bekam, verzögerte und dann überlegt in die lange Ecke schoß. Keine Chance für den OFC-Keeper. Dass sollte auch die Entscheidung sein. Die Kickers fanden keine passende Antwort und mussten sich geschlagen geben.

Die Statistik

Waldhof Mannheim: Scholz; Amin, Conrad, Meyerhöfer, Schuster, Hebisch, Kiefer, Di Gregorio, Korte, Ivan, Koep. - Trainer: Michael Fink.
Kickers Offenbach: Endres; Marx, Maier, Kirchhoff, Stoilas, Vetter, Rapp, Göcer, Hodja, Akgöz, Treske. - Trainer: Oliver Reck.

Schiedsrichter: Patrick Alt (SV Illingen).
Zuschauer: 8170.
Tore: 1:0 Daniel di Gregorio (32., Foulelfmeter), 2:0 Andreas Ivan (85.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema