12.08.2017

Lehnerz schlägt den Meister - Fotostrecke

Hessenliga: Dreieich in Halbzeit zwei zu ideenlos

Der eingewechselte Jan-Niklas Jordan (links) stellte die Verteidigung der Gastgeber (hier Tim Fliess) ein ums andere Mal vor Probleme. Foto: Patrick Scheiber

Nächster Rückschlag für Hessen Dreieich. Nach dem Unentschieden zum Auftakt und dem vergangenen Spielereien Wochenende haben sich die Gastgeber auf dem Kunstrasenplatz in Dreieich dem TSV Lehnerz mit 1:2 (0:1) geschlagen geben müssen. Die Gäste hingegen haben mit sieben Punkten aus drei Spielen einen nahezu perfekten Start hingelegt.

Lehnerz-Kapitän Patrick Schaaf ist mit dem Auftakt seines Teams natürlich zufrieden. "Wir haben mit sieben Punkten aus drei Spielen einen guten Start gehabt. Aber fußballerisch gibt es sicher noch Optimierungsbedarf. Dreieich war da schon stärker und am Anfang hatten wir auch zwei oder drei Mal Glück. In der zweiten Halbzeit haben wir dann hinten sicher gestanden."

Dabei hat die Partie für die Gäste gleich mit einer Hiobsbotschaft begonnen. Spielmacher Alex Reith, der schon beim Warmmachen ein Zwicken im Knie gespürt hatte, blieb bereits nach fünf Minuten liegen. Für die Nummer zehn des TSV ging es nicht weiter und er wurde durch Jan-Niklas Jordan ersetzt. Zuvor hatten die Lehnerzer bereits ein Handspiel von Tim Fliess im Strafraum gesehen, die Pfeife von Schiedsrichter Marcus Rolbetzki blieb aber stumm.

In der Folge übernahm Dreieich dann mehr und mehr das Spielgeschehen, zunächst aber, ohne wirklich gefährlich zu werden. Kapitän Niko Opper nach einer Ecke und Andre Fliess nach einer Flanke von Opper hatten noch die besten Chancen, verfehlten den Kasten von Aykut Bayar, der wieder den Vorzug vor Benedikt Kaiser erhalten hatte, aber deutlich. Die Gäste verlegten sich aufs Kontern, verpassten aber den Abschluss zu suchen. Nach einer halben Stunde erhöhten die Gastgeber das Tempo und hatten durch Danny Klein und Zubayr Amiri weitere Chancen. Die größte vergab Andre Fliess, der frei vor Bayar auftauchte, doch der Keeper klärte stark mit dem Fuß.

Mitten in die Drangphase des amtierenden Meisters dann die Führung für Lehnerz. Marcel Trägler zieht einen Freistoß von der linken Außenlinie direkt auf den kurzen Pfosten. Pierre Kleinheider konnte zunächst stark parieren, war gegen den Nachschuss von Patrick Schaaf aber machtlos (39.). Mit dem 1:0 für die Gäste ging es dann auch in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel war der TSV zunächst das bessere Team. Julian Pecks hatte über links zum Flankenlauf angesetzt und brachte das Leder gefährlich vor das Tor, doch Jordan kam nicht an den Ball. Kurz darauf probierte es der südkoreanische Neuzugang aus der Distanz, zielte aber zu hoch. Von den Gastgebern war offensiv in der zweiten Hälfte bislang nicht viel zu sehen. Die Abwehrreihe um Pecks, Sebastian Sonnenberger, Niklas Odenwald und Sebastian Bartel stand sicher.

Der agile Jordan stellte die Defensive der Gäste ein ums andere Mal vor Probleme. Eine Viertelstunde vor dem Ende sorgte Marcel Trägler dann für die Entscheidung. Patrick Schaaf schickte den Stürmer auf die Reise, der allein vor Kleinheider die Nerven behielt und das 2:0 für den TSV markierte. In der Schlussphase warf Dreieich dann noch einmal alles nach vorne, zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Marc Schnier, der von der Strafraumkante sehenswert in die lange Ecke traf, sollte es aber nicht mehr reichen.

"Auf dem engen Platz ist es schwer. Wir sind eine spielstarke Mannschaft, die Platz braucht. Wir haben in der ersten Hälfte unsere Chancen nicht genutzt. Ich denke, wenn wir zur Halbzeit 2:0 oder 3:0 führen, kann sich Lehnerz nicht beschweren. In der zweiten Hälfte sind wir dann dem Rückstand hinterhergelaufen und die haben das dann gut gemacht", so Dreieichs Kapitän Niko Opper, der trotz nur einem Zähler aus den ersten beiden Spielen noch nicht davon sprechen will, "dass wir schon hinterherlaufen."

Die Statistik:

Dreieich: Kleinheider - Opper, Talijan, T. Fliess, Klein - Mladenovic - Weiss, Alikhil, A. Fliess ((80., McCrary) Amiri (46., Schnier) - Amani. - Trainer: Rudi Bommer.
Lehnerz: Bayar - Sonnenberger, Pecks, Bartel - Strangl, Youm, Schaaf, Odenwald, Bravo-Sanchez (90., Sternstein) - Reith (5., Jordan), Trägler (90.+1, Göbel) Trainer: Marco Lohsse.

Schiedsrichter: Marcus Rolbetzki (Marburg).
Zuschauer: 200.
Tore: 0:1 Patrick Schaaf (39.), 0:2 Marcel Trägler (74.), 1:2 Marc Schnier (89.).

Autor: Daniel Bolz

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe