08.04.2018

Kein Sieger bei Offensivspektakel – Fotos

Gruppenliga: Sechs Tore in Bronnzell

Hatte entscheidenden Anteil am Punktgewinn: Johannes Ihrig. Foto: Charlie Rolff

Die SG Bronnzeil und die Spvgg Hosenfeld trennen sich nach einer spektakulärer Begegnung 3:3-Unentschieden. Beide Mannschaften gönnten sich nichts und hauten sich mit Feuereifer in jeden Zweikampf.

Vor 150 Zuschauern gingen die Akteure bei herrlichem Fußballwetter mit Vollgas in die Partie. Kein Zweikampf wurde gescheut, kein Ball verloren gegeben. In der 10. Minute unterlief den Hosenfeldern ein Lapsus, der umgehend bestraft wurde: Nicolas Jürgens nahm ein Rückspiel mit den Händen auf und verursachte damit einen indirekten Freistoß im eigenen Sechzehner. Jens Keim nahm die Einladung dankend an und brachte die Gastgeber aus 12 Metern mit 1:0 in Front. Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken drängte Bronnzell auf das nächste Tor und erzwang wenig später fast ein Hosenfelder Eigentor. Hosenfeld spielte zwar auch mutig nach vorne, ließ den Hausherren aber zu viele Räume in der eigenen Hälfte. Das nutzten die Hausherren nach 28 Minuten eiskalt aus, über einen schnell vorgetragenen Angriff kam die Kugel in zentraler Position zu Tim Horenkamp, der keine Mühe hatte, das 2:0 zu erzielen.

Nun schien das Spiel in Richtung Bronnzell zu kippen, den Gästen fehlte oftmals die letzte Durchschlagskraft in der Sturmspitze. Als sich die Zuschauer schon auf die komfortable Pausenführung freuten, schlug Hosenfelds Benedikt Rützel zu. Der Torjäger nahm eine Hereingabe direkt und ließ Johannes Ihrig keine Abwehrchance (41.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte legten die Gäste eine Schippe drauf und drängten auf den Ausgleichstreffer, der auch nicht lange auf sich warten ließ: Erneut kam Rützel frei zum Abschluss, erneut schlug es im Kasten von Johannes Ihrig ein – 2:2. Doch Bronnzell ließ sich von dem frühen Nackenschlag nicht aus der Ruhe bringen. Gegen nun immer forscher werdende Hosenfelder versuchte die Elf von Stafan Dresel nun, mit geordnetem Ballbesitzspiel Dampf vom Kessel zu nehmen. Diese Methode schien vorerst zu wirken, weil auch die Gäste nun einen Gang zurückschalteten und das Leder nicht bei jeder Gelegenheit nach vorne droschen.

In der 74. Minute setzte sich der starke Rützel auf der linken Seite durch und bediente seinen kongenialen Sturmpartner Loic Djounang, der gekonnt auf 2:3 (78.) stellte. Das Spiel war damit auf den Kopg gestellt – und Bronnzell unter Zugzwang. Die Hausherren reagierten daraufhin, öffneten die Formation und liefen schnell in einen Konter. Allerdings vergab Djounang die Entscheidung, worauf der Gegenangriff umgehend eingeleitet wurde. Wenige Sekunden später landete der Ball vor Kilian Sandner, der nach einem Durcheinander im Hosenfelder Sechzehner den Überblick behielt und zum verdienten Ausgleich (85.) einköpfte. / sil

Die Statistik:

Bronnzell: Ihrig, Jäger, Keim, Weiss, Hohmann, Caspar, Horenkamp, Sorg, Weber, Erb, Sandner.
Hosenfeld: Jürgens, Braun, Kutluay, Wettels, Gajic, Hack Göhringer, Müller, Erb, Rützel, Djounang.
Schiedsrichter: Thorben Fischer (Rödermark). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Jens Keim (10.), 2:0 Tim Horenkamp (28.), 2:1/2:2 Benedikt Rützel (41./51.), Julian Erb (78.), Kilian Sander (85.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema