16.04.2018

Kalkobes und Heenes liieren

Spielgemeinschaft kommt

Foto: Charlie Rolff

Der vergangene Freitag wurde nicht zum Unglückstag für die Verantwortlichen des SV Heenes und des TSV Kalkobes, die über Wochen eine Spielgemeinschaft angeschoben hatten und nun das "Go" in den jeweiligen Jahreshauptversammlungen erhielten.

"Ja, wir werden zusammengehen", bestätigt Frank Henning aus dem Heeneser Führungsteam die zukunftsträchtige Entscheidung der Mitglieder beider Vereine. Klar sind bereits einige Rahmenbedingungen: So soll, wenn er denn auch will, der aktuelle Kalkobeser Trainer Thomas Rüger die zukünftige Spielgemeinschaft übernehmen. Auch in der Jugend werden die beiden Clubs gemeinsame Sache machen. Letztlich muss jedoch noch Kreisfußballwart Karl-Heinz Blumhagen (Bebra) zustimmen, was aber ob der Tatsache, dass in Heenes quasi keine eigenen Juniorenspieler mehr vorhanden sind, nur Formsache scheint.

Autor: Johannes Götze

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema