13.11.2017

Julian Helm glänzt mit Viererpack

B-Junioren-Verbandsliga: Viktorias U16 verliert Topspiel deutlich

Foto: Charlie Rolff

Ein klarer Sieg und zwei herbe Niederlagen waren die Ausbeute der osthessischen Teams in der B-Junioren-Verbandsliga. Unter anderem hatte Viktoria Fulda II am Trainerwechsel unmittelbar vor dem Wochenende zu knabbern.

OSC Vellmar – FV Horas 0:6 (0:1)

FVH-Coach Achim Hillenbrand war angetan von der Leistung seiner Schützlinge: „Schon in der ersten Halbzeit war es ein sehr intensives Spiel, nach der Pause hat Julian Helm dann mit seinem Hattrick alles klar gemacht. Das war unsere beste Saisonleistung!“ Beim 1:0 hatte Helm einen langen Diagonalball von Leon Panfil klasse verarbeitet, Helms dritten Treffer wiederum Cedrik Keller eingeleitet, indem er den Freistoß vor dem 3:0 herausholte und somit auch eine Rote Karte für einen Vellmarer wegen Notbremse herbeiführte. Die Tore fünf und sechs resultierten aus Eckbällen von Jonathan Ullrich.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Julian Helm (37., 48., 55., 65.), 0:5 Jan-Luca Firle (72.), 0:6 Tom Hillenbrand (80.).

VfB Gießen – JFV Bad Soden-Salmünster 8:1 (3:1)

“Dafür, dass wir gerade im Defensivbereich sehr viele Ausfälle zu beklagen hatten, haben wir eine starke erste Hälfte gespielt. Zwischen dem 1:1 und 1:2 waren wir sogar spielbestimmend”, fand Achim Härtel, Sodens Mannschaftsverantwortlicher. Knackpunkt im Spiel war besagtes 1:2, das laut Härtel aus Abseitsposition gefallen sei. “Dieser Nackenschlag und dann noch das 1:3 unmittelbar mit dem Pausenpfiff nach einem individuellen Fehler haben uns den Zahn gezogen. In der zweiten Halbzeit hat Gießen dann gezeigt, warum es Tabellenführer ist”, so Härtel weiter. Am Ende wurde es eine empfindliche Niederlage, die das bislang gute Torverhältnis ins Wanken geraten lässt.

Tore: 1:0 Michael Preidt (3.), 1:1 Niclas Wolf (22.), 2:1 Justin Schweitzer (32.), 3:1 Davon Sampaney (40.), 4:1 Justin Schweitzer (49.), 5:1 Michael Wagner (60.), 6:1 Yannis Grönke (65.), 7:1, 8:1 Michael Wagner (69., 76.).

JFV Viktoria Fulda II – TSG Wieseck II 1:5 (0:4)

Bis zum Winter werden nach der Beförderung von Sebastian Sonnenberger B-Junioren-Hessenligatrainer Florian Roth und Stefan Huck, Coach der C-1-Junioren von Viktoria, die B-2-Junioren interimsmäßig trainieren. Am Sonntag stand Huck in der Verantwortung, der ansehen musste, wie sich das Team binnen zehn Minuten die Butter vom Brot nehmen ließ und schon zur Pause im Verfolgerduell ausweglos in Rückstand lag. „Die Jungs haben den Trainerwechsel natürlich in den Köpfen gehabt und waren nicht in jeder Minute voll auf dem Platz. Nach der Pause haben wir das ordentlich gemacht, sodass die Niederlage am Ende ein wenig zu deutlich ausgefallen ist“, so Huck.

Tore: 0:1 Henry Carosthwaite (24.), 0:2, 0:3 Roger Adamski (26., 29.), 0:4 Manuel Dursun (35.), 1:4 Niclas Hartwig (66.), 1:5 Marlon Zimpel (72.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe