06.12.2017

Ilirs Treffer in der Schlussminute lässt JFV jubeln

A-Junioren-Hessenpokal: Bad Soden-Salmünster schlägt Gießen

Florian Pfeiffer und der JFV Bad Soden-Salmünster stehen in der nächsten Runde.

Der JFV Bad Soden-Salmünster hat sein Drittrundenspiel im Hessenpokal knapp gewonnen. Gegen den Hessenligisten VfB Gießen gewann die Truppe von Florian Pfeiffer spät mit 3:2 (1:1).

Das Siegtor fiel dabei in der Schlussminute, Memeti Ilir nickte eine Ecke von Islam Gebril ein. "Der Sieg geht in Ordnung. Man hat keinen Klassenunterschied gesehen, die Einstellung der Jungs hat gepasst", freute sich Pfeiffer, dessen Matchplan aufging. Bad Soden-Salmünster stand über weite Strecken sehr kompakt und setzte erfolgreiche Nadelstiche durch das schnelle Umschaltspiel. Nach einer Führung Mitte der ersten Hälfte glich der Gast kurz vor der Pause aus, auch das 2:1 konnte Gießen schnell egalisieren. Nach dem spätem Treffer des eingewechselten Ilir brachte Bad Soden-Salmünster aber den Sieg über die Zeit.

Tore: 1:0 Kaan Cetintas (21.), 1:1 Pedram Afrooghi (44.), 2:1 Cem Emre (62.), 2:2 Tim Kutscher (75.), 3:2 Memeti Ilir (90.).

Kommentieren

Vermarktung: