07.05.2017

"Hätte auch 8:8 ausgehen können"

Gruppenliga: Spektakel geht an Bachrain

Marko Madzar brillierte mit drei Treffern.

Teutonia Großenlüder hat es vor eigenem Publikum verpasst, den Klassenerhalt in trockene Tücher zu bekommen, musste sich gegen den TSV Bachrain mit 2:5 (2:1) geschlagen geben.

„Das Spiel hätte auch 8:8 ausgehen“, war Bachrains Kapitän Raphael Link nach einem echten Schlagabtausch zum Scherzen aufgelegt. Und in der Tat: Großenlüder verpasste es gerade in Durchgang eins zu einer deutlicheren Führung zu kommen, nach der Pause war Bachrain zunächst brutal effektiv und drehte das Spiel dank Dreierpacker Marko Madzar, danach hätte Großenlüder aber erneut für die Wendung sorgen können. Herrlich war Sascha Hasenauers Treffer zum 2:1, als Großenlüder blitzschnell umschalten konnte, über links alles freispielte und der Kapitän in der Mitte nur noch einköpfen musste. / jg

Schiedsrichter: Rene Keller (Grünberg).
Zuschauer: 180.
Tore: 0:1 Stefan Ohneiser (17.), 1:1 Fabian Lehmann (18., Foulelfmeter), 2:1 Sascha Hasenauer (32.), 2:2 Marko Madzar (47.), 2:3 Marko Madzar (52.), 2:4 Marko Madzar (71.), 2:5 Maurus Klüber (87.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema