15.04.2018

Fünfter Sieg in der Fremde

Gruppenliga: Künzell siegt 4:2 in Rothemann

Alexander Scholz' Köpfchen ebenete Künzell den Weg zum neuerlichen Auswärtserfolg.

Auch der TSV Rothemann hat die beeindruckende Auswärtsserie des TSV Künzell nicht stoppen können: Die Gäste gewannen mit 4:2 (1:2) und haben damit fünf Partien in der Fremde hintereinander siegreich gestaltet.

Trotzdem ärgerte sich Rothemanns Coach Sebastian Vollmar, „weil Künzell heute zu packen war. Sie sind in den engen Situationen einfach abgezockter, im Mittelfeld bombig besetzt und gerade bei Standards gefährlich. Die individuelle Klasse hat den Ausschlag gegeben.“ Rothemann war ganz schlecht in die Partie gekommen. „Wir hatten überhaupt nicht das Timing im Zweikampf – wenn wir ihn geführt haben“, so Vollmar, der dennoch kurz vor der Pause über den Doppelschlag Arpad Palfis zum 2:1 jubeln durfte. „Das 2:2 nach einer Ecke durch Scholz kam dann zu früh.“

Schiedsrichter: Sebastian_Vollmer (Philippsthal). Zuschauer: 150. Tore: 0:1 Sebastian Kress (28.), 1:1, 2:1 Arpad Palfi (35., 44.), 2:2 Alexander Scholz (54.), 2:3 Andreas Becker (71., Foulelfmeter), 2:4 Alexander Scholz (73.). / hall

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe