04.02.2018

Drei neue Schiedsrichterbeobachter in Hersfeld-Rotenburg

Erfolgreicher Lehrgang in Grünberg

Die Beobachterneulinge (von links) Markus Ruppel, Andreas Börner und Timo Kirsch mit Karsten Vollmar.

Die Schiedsrichtervereinigung Hersfeld-Rotenburg freut sich über drei weitere Beobachter. Die erfahrenen Schiedsrichterkameraden Andreas Börner (TV Braach), Timo Kirsch (SV Heenes) und Markus Ruppel (VfL Phlippsthal) haben am vergangenen Wochenende den Neulingslehrgang des Verbandsschiedsrichterausschusses (VSA) in der Sportschule Grünberg mit Erfolg absolviert.

Der Lehrgang, der unter der Leitung des stellvertretenden Verbandsschiedsrichterobmanns und Bad Hersfelders Karsten Vollmar stand, vermittelte den Anwärter die Aufgaben des Beobachterwesens und die Wichtigkeit für das Schiedsrichterwesen. Die Beobachtungen sind Baustein zur Förderung und Qualifizierung der Schiedsrichter. Dabei bilden die Noten die Grundlage für die Schiedsrichterausschüsse über die Entscheidung von Auf- und Abstieg in den jeweiligen Spielklassen. Bevor die Neulinge zukünftig eingesetzt werden, hospitieren sie in den kommenden Wochen bei den erfahrenen Schiedsrichterbeobachtern des Kreises, Manfred Lehnardt (VfB Heringen), Rainer Heß (FSV Widderhausen) und Karsten Vollmar (TSV Kalkobes).

Kommentieren

Vermarktung: