06.11.2017

Direkte Freistöße bringen West Ring auf die Siegerstraße

C-Junioren-Verbandsliga: Horas verliert im Derby gegen Bad Soden

Foto: Charlie Rolff

Die JSG West Ring ist nach der 1:7-Niederlage beim JFV FC Aar wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Auch der JFV Fulda hat sein Spiel in der C-Junioren-Verbandsliga gewonnen, dazu setzte sich Bad Soden-Salmünster im Derby gegen Horas durch.

SF BG Marburg - JFV Fulda 2015 e.V. "Borussia" 1:2 (1:1)

Ganz früh geriet der JFV Fulda auf die Verliererstraße - "da waren gerade einmal zehn Sekunden gespielt, glaube ich", rekapitulierte Trainer Zbigniew Fabinski - doch keine fünf Minuten später gelang den Borussen bereits der Ausgleich. Am Ende gewann der Gast verdient, auch wenn Marburg gut war und einige Chancen auf der Habenseite hatte: "Das Spiel war lange offen und am Ende auch ein bisschen hektisch. Marburg ist besser, als sie in der Tabelle da stehen", so Fabinski.

Tore: 1:0 Niels Knipp (1.), 1:1 Robin Fabinski (4.), 1:2 Max Diegelmann (54.).

KSV Baunatal II - JSG West Ring 1:3 (0:0)

Die 1:7-Klatsche bei Tabellenführer Aar am Reformationstag merkte man der JSG West Ring zunächst an. "Man hat eine gewisse Unsicherheit gespürt. Aber die Jungs wollten unbedingt gewinnen", so West Rings Trainer Sejo Kolic, dessen Elf durch zwei Freistöße auf die Siegerstraße gelang. Zunächst verwandelte Tiago Queiros einen ruhenden Ball direkt, dann legte Pit Küllmer kurz darauf nach. Der KSV Baunatal, der gut dagegen hielt, schaffte zu spät den Anschlusstreffer, warf noch einmal alles nach vorne, ehe erneut Küllmer alles klar machte.

Tore: 0:1 Tiago Queiros (45.), 0:2 Pit Küllmer (47.), 1:2 Lucas Radler (70.+1), 1:3 Pit Küllmer (70.+3).

JFV Viktoria Fulda II - OSC Vellmar 1:3 (1:2)

Im Duell zwischen dem Vorletzten und dem Drittletzten zog Viktoria Fulda II den Kürzeren. "Wir haben haufenweise Fehler produziert, das waren einfach zu viele", analysierte JFV-Trainer Tobias Schott, dessen Truppe auch nach der frühen Führung durch Elias Hahl nicht sicherer wurde. Komplimente gab es aber auch für Gegner Vellmar: "Ich weiß nicht, warum die da unten stehen."

Tore: 1:0 Elias Hahl (5.), 1:1 Louis Siebert (11.), 1:2 Danyal Ahmad (19.), 1:3 Julian Harner (46.).

FV Horas - JFV Bad Soden-Salmünster 0:1 (0:0)

"Wir hätten uns mindestens ein Unentschieden verdient gehabt. Das ist wahnsinnig ärgerlich", haderte Horas-Trainer Marcel Körner, der berichtete, dass sein Team mehr Chancen hatte und unter anderem ein Tor erzielte, das aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde. Elias Martella musste zu allem Überfluss nach einem Schlag aufs Sprunggelenk auch noch verletzt ins Krankenhaus gefahren werden. "Wenn du unten drin stehst, laufen die Spiele einfach so ab", ärgerte sich Körner. Bad Soden-Salmünster feierte dagegen den zweiten Sieg in Folge, erneut gewann der JFV mit 1:0.

Tor: 0:1 Mikias Tamiru (62.).

Autor: Steffen Kollmann

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe