23.09.2017

Caspar mit seinem ersten Seniorentor

Gruppenliga: Traumhafter Treffer beim Bronnzeller Auswärtssieg

Die Bronnzeller hatten Grund zum feiern.

Ein klasse Gruppenligaspiel war das Duell zwischen Hosenfeld und Bronnzell, dass die Viktoria letztlich wohl verdient mit 3:1 (1:0) für sich entschied.

„Das war wirklich ein richtig gutes Spiel“, freute sich Bronnzells Matthias Weber, dessen Mannschaft schon vor der Pause die besseren Chancen hatte, wobei Hosenfeld vor allem bei Standards immer wieder gefährlich wurde.

Der erste Treffer ging gut zur Hälfte auf das Konto von Kevin Hohmann, der den prima Pass durch die Schnittstelle spielte. So hatte Kilian Sandner freie Bahn und ließ sich frei vor Keeper Jürgens die Chance nicht mehr entgehen.

„Zur Halbzeit haben wir dann gesagt, dass Hosenfeld garantiert zehn Minuten mächtig Dampf machen will. Das wollten wir verhindern, was leider überhaupt nicht gelungen ist“, haderte Weber. Denn vom Anstoß weg pennte die Innenverteidigung. Der Ball kam durch die Mitte und Marc Wettels behielt frei vor Ritzel die Nerven.

Das es letztlich doch noch ein Sieg für Bronnzell wurde, das lag auch an Moritz Caspar. Der erzielte Mitte der zweiten Halbzeit nämlich sein erstes Tor im Seniorenlager überhaupt. Und was für eines: Nach einer per Kopf abgewehrten Ecke nahm Caspar den Ball aus 16 Metern per Dropkick und zimmerte die Kugel unhaltbar in den Giebel.

Auch wenn Hosenfeld weiter alles versuchte gelang es dem Neuling im Anschluss nicht mehr, die erste Heimniederlage der Runde abzuwenden.

Die Statistik

Spvgg. Hosenfeld: Jürgens; Braun, Gesang, Kutluay, Hack, Göhringer, L. Müller (69. M. Gajic), Chieuteu Temgoua, Erb (69. Bork), Wettels, Djounang (84. A. Gajic).
SG Bronnzell: Ritzel; Jäger, Keim, Weiss, Hohmann, Caspar, Erb, M. Weber, Sorg, Sandner, Horenkamp (83. Haas).
Schiedsrichter: Raik Noll (KSV Aulendiebach).
Zuschauer: 250.
Tore: 0:1 Kilian Sandner (37.), 1:1 Marc Wettels (46.), 1:2 Moritz Caspar (64.), 1:3 Niklas Hack (86., ET).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema