14.10.2017

Bell Bell brachte FSV in Front

Regionalliga Südwest: Ulmer Serie fast gerissen

Leon Bell Bell erzielte die FSV-Führung. Foto: Patrick Scheiber.

Der FSV Frankfurt hatte es nach 37 Jahren fast geschafft, dem SSV Ulm 1846 im direkten Duell wieder die erste Pflichtspielniederlage zuzufügen. Am Ende reichte es trotz einer zweimaligen Führung für die Conrad-Elf nur noch zu einem respektablen 2:2 (0:0)-Unentschieden.

In der vierten und fünften Minute setzte der FSV seine ersten Warnschüsse in Richtung des Ulmer Kastens. Auf der anderen Seite hatte der Gastgeber ähnliches nicht zu bieten. Standardsituationen, die allesamt von Christian Sauter getreten wurden, brachten nicht die erhoffte Gefahr. In der 32. Minute brachte Patrick Huckle eine scharfe Flanke, aber Tim Göhlert konnte rechtzeitig klären. Kurz vor der Halbzeit kamen die Spatzen dann doch noch zu einer Großchance, aber Marcel Schmidts verfehlte knapp, nachdem Alper Bagceci durchgesteckt hatte.

Auch mit dem Beginn der zweiten Halbzeit passierte erst einmal nicht viel im Donaustadion. Gefährlich wurde es dann nach einem Krebs-Kopfball nach Flanke von Sauter. Besser machte es dann mit dem Kopf der eingewechselte Leon Bell Bell. Er nickte, nachdem er gerade einmal drei Minuten auf dem Feld war, zur 1:0-Führung für den FSV ein. Danach kam die Partie richtig in Fahrt. In der 81. Minute markierte der eingewechselte Thomas Rathgeber den Ausgleich. Mateo Andacic nochmals mit der Führung kurz vor Schluss (87.), die wiederum durch David Braig direkt im Gegenzug egalisiert wurde. Somit kamen die 1570 Zuschauer zumindest im zweiten Durchgang voll auf ihre Kosten.

Die Statistik

SSV Ulm 1846: Betz - Göhlert, Bradara, Schmidts, Krebs, Bagceci (63. Celiktas), Reichert (75. Sapina), Sauter (68. Rathgeber), Morina, Braig, Kammerbauer - Trainer: Tobias Flitsch.
FSV Frankfurt: Aulbach - Kara (68. Markovic), Eshele, Howell, Sierck, Andacic, Huckle (68. Bell Bell), Djengoue, Azaouagh (79. Seegert), Becker, Pollasch - Trainer: Alexander Conrad.

Schiedsrichter: Benedikt Seyler.
Zuschauer: 1570.
Tore: 0:1 Leon Bell Bell (71.), 1:1 Thomas Rathgeber (81.), 1:2 Mateo Andacic (87.), 2:2 David Braig (87.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema