06.04.2018

Jens Reinhard verletzt sich

Gruppenliga: Keine Tore bei Eiterfeld gegen Elters

Jens Reinhard verletzte sich beim 0:0 in Eiterfeld.

Keine Tore gab es im Abstiegsduell der Gruppenliga zwischen dem VfL Eiterfeld/SG Leimbach und der Dreier-SG aus Elters, Eckweisbach und Schwarzbach. Dennoch waren die Gefühlslagen am Ende völlig unterschiedlich.

„Wir haben das erste Mal nach 19 Spielen zu Null gespielt und ich hatte vorher gesagt, wenn wir einen Punkt aus Eiterfeld mitnehmen und Schlüchtern am Sonntag schlagen können, dann bin ich zufrieden. Den ersten Schritt haben wir getan“, freute sich Daniel Schirmer in seiner Funktion als Spielertrainer der Rhöner deutlich mehr über das Remis, als sein Kollege Klaus Wächter.

Der hatte mit dem Schlusslicht aus Eiterfeld davor zwei Siege eingefahren und 10:1-Tore herausgeschossen. Ein weiterer Sieg in diesem Spiel und seine Elf hätte wieder Kontakt Richtung rettendes Ufer aufgenommen.
„Wir hatten uns diesen Dreier auch vorgenommen. Dafür war der Druck für einige meiner Spieler aber anscheinend zu groß. Aus dem Mittelfeld haben wir kaum einen gefährlichen Angriff hinbekommen und das Zusammenspiel der Stürmer hat auch nicht funktioniert“, monierte Wächter.

Beispielhaft wären hier Nils Fischer und Sorin Leucuta anzuführen. Beide gehören an guten Tagen in der Gruppenliga zu den herausragenden Spielern. Diesmal war es aber für beide eher ein gebrauchter Abend.

Die besseren Chancen hatte über die vollen 90 Minuten das Team aus der Rhön. Daniel Schirmer besaß zwei gute Möglichkeiten, doch die dickste Chance hatte Marcel Zehner auf dem Fuß. Angespielt von Schirmer schoss Zehner dem Eiterfelder Keeper den Ball aber genau in die Arme (78.). „Hier muss er nur einen halben Meter nach rechts oder links zielen, dann ist der Ball garantiert drin“, ärgerte sich sein Trainer, der erneut auf Torjäger Moritz Reinhard verzichten musste, der mit seiner Bänderdehnung im Knie von draußen zuschaute.

Doppeltes Pech. Nach einer guten Stunde musste auch noch Jens Reinhard raus. Nach einem langen Schritt zog sich der Kapitän der Elterser einen Muskelfaserriss zu und fällt jetzt wohl zwei bis drei Wochen aus.

Pech hatte auch Eiterfelds Simon Schilling. Bereits gelbverwarnt versprang ihm ein Ball, dadurch kam er zu spät und kassierte für sein zweites Foul im Spiel Gelb-Rot.

Das Schema

Eiterfeld/Leimbach: Fey; Ziegler (46. Draht), Schilling, J. Busold, Gümüs, S. Aumann, A. Busold (57. Trott), Fischer, Faust, Hemel, Leucuta.
Elters/Eckw./Schw.: Conrad; Möller, Hahner (81. Blum), M. Weber, Hohmann, J. Reinhard (66. P. Weber), Kraus (60. Zehner), Langguth, Farnung, Grösch, Schirmer.
Schiedsrichter: Parparim Dervisi (Vellmar).
Zuschauer: 150.
Tore: Keine.
Gelb-Rote Karte: Simon Schliing (Eiterfeld/L., 71.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema