06.02.2018

Ralf Seidel zur SG Löschenrod

Wechsel in der Kreisoberliga Süd

Ralf Seidel verlässt die TSG Lütter. Foto: Ralph Kraus

Die SG Löschenrod hat sich im Abstiegskampf der Kreisoberliga Süd noch einmal verstärkt: Nach Silvan Gaul (SG Bronnzell) hat sich der Verein nun auch die Dienste von Ralf Seidel gesichert, der bisher beim Ligarivalen TSG Lütter spielte.

"Wir hatten ja schon immer Kontakt, auch weil ich ja einige Zeit im Vorstand der Löschenroder Schoppengarde tätig war", bestätigt Seidel den Wechsel.

Für den 36-Jährigen ist es ein Freundschaftsdienst bis zum Sommer: "Zu Tony Rausch und Kevin Junk habe ich ein super Verhältnis und die beiden haben mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte im Abstiegskampf zu helfen, um vielleicht die Defensive etwas zu stärken", so Seidel, der mit neun Monaten Unterbrechung als Spielertrainer der SG Rönshausen zuletzt zehn Jahre für die TSG Lütter am Ball war.

Als Jugendlicher vom FC Alsbach gekommen startete Seidel seine fußballerische Laufbahn in Osthessen bei der JSG Florenberg, ehe er für den SV Engelhelms im Seniorenlager aktiv war. Nach einem zwischenzeitlichen Wechsel nach Rönshausen folgte die Rückkehr nach Engelhelms und schließlich der Wechsel nach Lütter.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema