02.02.2018

Hütsch bleibt, Fanbou kommt

Leibold spricht von einem "vielversprechenden Neuzugang"

Die SG Rönshausen war vor eineinhalb Jahren über die Relegation aufgestiegen. Wiederholt sich im Sommer die Geschichte? Foto: Viktoria Goldbach

Die SG Rönshausen setzt auf Kontinuität und gibt die Vertragsverlängerung von Trainer Thomas Hütsch bekannt. Darüber hinaus verkündet der Rhöner A-Ligist die Verpflichtung von Derrick Fanbou.

"Wir sind mit der Arbeit von Thomas sehr zufrieden. Er hat seinen super Draht zur Mannschaft und kann eine klasse Trainingsbeteiligung vorweisen. Das zeigt uns, dass es den Jungs Spaß macht", verkündet Lothar Leibold aus dem Führungsteam der SGR. Zielsetzung für die Restrunde sei es, dass das Team möglichst lange im Kampf um Platz zwei mitreden könne. "Leider hatten wir gegen Ende der Hinrunde ein paar Remis zu viel, dennoch sind wir in Sachen Restrunde optimistisch", so Leibold.

Außerdem kann der Tabellenvierte der A-Liga Fulda-Rhön ab sofort auf die Dienste von Derrick Fanbou zurückgreifen. Der Kameruner studiert in Fulda und ist bereits spielberechtigt. "Er hat im Training einen sehr guten Eindruck hinterlassen und ist ein vielversprechender Neuzugang. Derrick kann unser Offensivspiel beleben", hofft Leibold. An der Philosophie des Vereins soll sich aber nichts verändern. "Wir wollen weiter auf einheimische Spieler setzen und sind guter Dinge, dass die Kreisoberliga damit vielleicht noch einmal möglich ist. Der mittelfristige Aufstieg ist keine Vorgabe, sondern wäre vielmehr ein Bonus. Wir haben es vor zwei Jahren ja schon einmal geschafft, vielleicht gelingt es uns erneut."

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Personen