27.01.2018

Lala sieht knappe Niederlage der Borussen

Testspiel: Krasiniqui debütiert beim SCB

Leon Pomnitz wird hier vom Stadtallendorfer Muhamet Arifi getröstet, machte aber das Tor für die Borussia.

Der erste Test von Hessenligist Borussia Fulda lässt auf eine gute Rückrunde hoffen: Beim Regionalligisten Eintracht Stadtallendorf zeigte die Borussia beim 1:2 (1:0) eine absolut ansprechende Leistung.

Die Borussia zeigte sich variabel im Spielsystem und zeigte auf dem harten Kunstrasenplatz in Stadtallendorf vor der Pause eine gute Leistung. Der Lohn war die Halbzeitführung, die Leon Pomnitz mit einem 16-Meter-Schuss in den Winkel krönte. Nach dem Wechsel kam Stadtallendorf besser auf und drehte das Spiel innerhalb von drei Minuten.

Coach Henry Lesser setzte insgesamt 19 Spieler ein, wechselte zur Pause sieben Mal aus. Mit dabei war auch Probespieler Ardian Krasiqui. Der 20-Jährige trainiert seit dem Auftakt bei der Borussia mit, hat einen französischen Pass und albanische Wurzeln. Ex-Borusse Altin Lala ließ es sich nicht nehmen, sich den ersten Auftritt im SCB-Dress persönlich anzusehen.

Ebenfalls zum Einsatz kam in den letzten 20 Minuten beim SCB mit Niklas Kircher der A-Jugend-Torhüter des JFV Fulda 2015.

Trotz des guten Resultats war Henry Lesser nicht zufrieden: "Man hat schon gemerkt, dass wir erst am Anfang der Vorbereitung sind. So gut wie das Resultat es aussagt, waren wir aus meiner Sicht nicht. Kenan Mujezinovic hat mehrfach gut gehalten und weitere Gegentore verhindert", so sein Fazit.

Das Schema

Borussia Fulda (1. Halbzeit): Mujezinovic; Fuß, Henneböhle, Kornagel, Eckerlin, Alles, Pomnitz, Poredski, Müller, Ernst, Rummel.
Borussia Fulda (2. Halbzeit): Mujezinovic (69. Kircher); Krasniqui, Mosch, Henneböhle, Jaksch, Gjocaj, Pomnitz, Müller, Mistretta, Velic, Bahssou.
Schiedsrichter: Marcus Rolbetzki (FSV Schröck).
Zuschauer: 90.
Tore: 0:1 Leon Pomnitz (32.), 1:1 Del Angelo Willems (67.), 2:1 Amar Zidzovic (71.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften