15.12.2017

Rasdorfer SC trauert um Paul Hohmann

Nachruf

Foto:Fotolia

Der Rasdorfer SC trauert in einem Nachruf um den Sportfreund und Ehrenvorsitzenden Paul Hohmann, der am vergangenen Dienstag im Alter von 87 Jahren verstarb.

Der Nachruf im Wortlaut

Mit ihm verlieren wir die Persönlichkeit, die dem Breiten- und Fußballsport 58 Jahre lang aufs Engste verbunden war und den Aufbau und die Entwicklung des Rasdorfer Sport-Clubs entscheidend mitgeprägt hat.

Seit seiner Mitgliedschaft im Jahre 1959 hat er in seinem Wirken als aktiver Spieler, Jugendwart, stellvertretender Vorsitzender und 20 Jahre lang als 1. Vorsitzender für den Rasdorfer Sport-Club überzeugt. Durch sein persönliches Engagement und das seiner Familie, sein geradliniges und zielstrebiges Wesen, vor allem durch seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz hat er ein Beispiel eines der Gemeinschaft verpflichteten Sportlers gegeben. Verbunden mit seiner Aufgeschlossenheit und Menschlichkeit trägt der RSC die Handschrift von Paul Hohmann, der stets ein geschätzter Weggefährte war.

Für sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement im Dienste des Sports hat ihm der Hessische Fußball-Verband e.V. im Jahre 1970 die Verbandsehrennadel in Bronze verliehen und es folgte im Jahre 1980 die große Verdienstnadel. Die Verdienstnadel des Landessportbundes Hessen erhielt er im Jahre 1979. Seit 1983 war Paul Hohmann der Ehrenvorsitzende des Rasdorfer Sport-Clubs 1946 e.V. und hat stets die Weiterentwicklung mitbegleitet.

In dankbarer Würdigung seiner Verdienste erinnern sich alle gerne an Paul Hohmann zurück und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften