16.06.2017

"Ohne Blondi wär'n wir gar nicht hier" - Fotos

FSG Dipperz/Dirlos II feiert Aufstieg ausgelassen

Die FSG Dipperz/Dirlos ist in die A-Liga aufgestiegen. Foto: Max Lesser

Die FSG Dipperz/Dirlos II hat den Aufstieg in die A-Liga Fulda-Rhön, der am Donnerstagnachmittag mit einem 1:0-Erfolg beim SC Wiesen perfekt gemacht wurde, ausgelassen gefeiert.

"Ohne Blondi wären wir gar nicht hier", skandierten die Spieler der FSG am Freitagnachmittag beim gemeinsamen Treffen in der Fuldaer Kultgastronomnie "Sonne". Denn nur dank der Treffer von Andreas "Blondi" Weber für den SV Rot-Weiß Burghaun gegen den RSV Margretenhaun durfte die Reserve die Relegation gegen den SC Wiesen spielen. "Blondi hat sich mit seinen Treffern einen Platz in der Hall of Fame unseres Vereins gesichert. Dass er bei uns immer willkommen ist, brauche ich gar nicht zu erwähnen. Der Dank führte sogar so weit, dass sich zwei Spieler auf dem Feld die Haare blond gefärbt haben. Wir haben uns sehr gefreut, dass er am Donnerstag am Platz war", verrät Erfolgstrainer Stefan Draut, ehe seine Mannen den nächsten Gassenhauer anstimmten: "Auf geht's Blondi, schieß' uns nach Europa..."

Für Draut war es nach dem Erfolg schwer, die richtigen Worte zu finden. "Für uns ist einfach ein Traum wahr geworden. Wir haben immer daran geglaubt, waren aber letztlich von Margretenhaun abhängig. Wie es letztlich gelaufen ist, ist einfach der Wahnsinn", frohlockt Draut, der ein ganz großes Kompliment an die Fans aussprach. So sorgte die Kurve der FSG mit Spielern der ersten und dritten Mannschaft sowie mit Nachwuchskickern aus A-, B-, C- und D-Junioren für ein unvergessliches Relegationsspiel.

"Die Fans sind auf Bulldogs angereist und haben wahnsinnige Stimmung gemacht. Das war der absolute Hammer", schwärmt Draut, der mit seiner Mannschaft auf dem Weg zurück nach Dirlos noch eine kleine Ehrenrunde unter anderem durch Margretenhaun gedreht hatte. "Ich glaube, die Nacht war gegen 2 Uhr beendet. Am Freitagmorgen ging es gegen 10 Uhr in der Sonne weiter. Das Ende ist noch nicht in Sicht", kündigt Draut an.

Autor: Max Lesser

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema